• Zielgruppen
  • Suche
 

Prof. Dr. Stephan L. Thomsen

Raum:  1501-327

Tel.:  0511 / 762-14596

E-Mail:  thomsencws.uni-hannover.de

 

 

Kurzlebenslauf

Professor Thomsen ist Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Angewandte Wirtschaftspolitik, an der Leibniz Universität Hannover und Geschäftsführender Leiter des Centers für Wirtschaftspolitische Studien. In weiteren Funktionen ist er Research Associate am ZEW Mannheim, Research Fellow des IZA Bonn, Mitglied im Gutachtergremium zum 5. Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung sowie Mitglied der Lenkungsgruppe der Expertenplattform Demographischer Wandel im Land Sachsen-Anhalt.

Stephan Thomsen studierte Volkswirtschaftslehre (Dipl.-Volksw., 2001) an der Universität Frankfurt am Main und Betriebswirtschaftslehre an den Universitäten Frankfurt am Main und Hagen (Dipl.-Kfm., 2004). Von 2001 bis 2006 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Statistik und Ökonometrie an der Universität Frankfurt am Main tätig, und wurde im Jahr 2006 promoviert. Im Anschluss war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am ZEW Mannheim im Forschungsbereich "Arbeitsmärkte, Personalmanagement und Soziale Sicherung" tätig. Von August 2007 bis September 2011 war er Stiftungsjuniorprofessor für Arbeitsmarktökonomik an der Universität Magdeburg. Im Oktober 2011 wurde er zum Professor für Angewandte Wirtschaftspolitik an der Leibniz Universität Hannover berufen und übernahm gleichzeitig die Aufgabe der wissenschaftlichen Leitung und Geschäftsführung des NIW Hannover, dessen Direktor und Vorstandsvorsitzender er bis Juni 2016 war.

Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der empirischen Wirtschaftsforschung und Ökonometrie, insbesondere der angewandten Ökonometrie, Mikroökonometrie und (mikro)ökonometrischen Evaluation. Außerdem beschäftigt er sich mit Fragen der Arbeitsmarkt- und Bildungsökonomik, vor allem im Bereich der Evaluation von Politikreformen, zum Humankapitalaufbau, zur Migration und zur sozialen Sicherung.

Professor Thomsen verfügt über umfassende Erfahrungen in der Erbringung von Beratungs- und Evaluationsleistungen in Projekten für öffentliche und private Auftraggeber und ist als angewandter empirischer Forscher vielfach ausgewiesen. Durch zahlreiche empirische Analysen ist er mit der Konzeption, Durchführung und Auswertung sowohl quantitativer als auch qualitativer wirtschafts- und sozialwissenschaftlicher Erhebungen sehr gut vertraut. Darüber hinaus verfügt er über eine hervorragende Expertise in der Aufbereitung von Forschungsergebnissen für die Öffentlichkeit.